Überspringen zu Hauptinhalt
Aventinus Gymnasium Burghausen +49 8677 9133 0 sekretariat@aventinus-gymnasium.de  Impressum  Datenschutz

Der Klimawandel und seine Folgen beschäftigt auch dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe. In Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck nimmt das Aventinus-Gymnasium Burghausen bereits zum wiederholten Mal am k.i.d.Z 21 Projekt teil.

„k.i.d.Z.21 – Kompetent in die Zukunft“ hat das Ziel, Jugendliche für Klimawandelfolgen zu sensibilisieren, Interesse an Klimaschutzthemen zu wecken und Zukunftsträger/innen unserer Gesellschaft auf gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Herausforderungen des 21. Jh. vorzubereiten.

Das Projekt geht neue Wege, indem es einen Dialog zwischen Schüler/innen (Alter 13-14 Jahre) und Fachwissenschaftler/innen mit bidirektionalem Informations- und Kompetenzaustausch anregt. Die Jugendlichen und Experten/innen erhalten die Möglichkeit, von der jeweilig anderen Perspektive und Expertise zu profitieren.

Impressionen von der kidZ Exkursion nach Schladming

Professor Johann Stötter (Projektleiter kidZ an der Universität Innsbruck) gestaltet den Eröffnungsvortrag am Aventinus-Gymnasium Burghausen. Er informiert die 8. Klässler anschaulich und informativ über die zentralen Fragen zum Klimawandel.
Nach der Arbeit an den eigenen Projekten geht die Erforschung des Klimawandels vor Ort auf dem Dachstein-Gletscher weiter.

Das Kite-Projekt am AVG

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten,
die viele kleine Schritte tun,
können das Gesicht der Welt verändern.

(afrikanisches Sprichwort)

Entstanden vor über 15 Jahren aus einer Idee der ehemaligen AVG-Schülerin Yvonne Achilles (geb. Ambros), die als Missionarin auf Zeit in Ghana lebte, ist dieses Hilfsprojekt einzigartig für Burghausen – und unser Gymnasium:

Da in Ghana viele Kinder aufgrund finanzieller Sorgen, insbesondere aber wegen körperlicher Einschränkungen, nur schlechte Bildungschancen haben, hat sich ein Team um die KITE-Förderkreismitglieder Peter Schleindlsperger, Günther Reithmeier und Dorothee Wokusch zusammen gefunden, das sich zum Ziel gesetzt hat, eine integrative Schule mit Internatscharakter und physiologischen Betreuungsmöglichkeiten in Offinso/Ghana zu gründen. Das Engagement dieser Pioniere im Verein Kite-Ghana e.V. steckte auch die Fachschaft Religion am AVG an!

Als Hauptmotor ist inzwischen die Fachschaft Religion in vielfältiger Weise aktiv: Ob Spendenlauf oder Eltern-Café bei den Sprechtagen, ob Sommerfestaktionen oder KITE-Frühstück, ob Fußball-Wette oder die „Aventiner Beiträge“ (ein Kleinkunstabend der Lehrkräfte!) – unterstützt von Kollegium und vielen Schülerinnen und Schülern aus allen Jahrgangsstufen hat allein das AVG seit Bestehen des Projekts fast 110.000 Euro an Spenden (das ist etwa ein Viertel des gesamten Spendenvolumens!) zusammengetragen!

Der Fortschritt in Offinso ist sensationell: Schulgebäude und Internatsräume, eigene Brunnen und Schulbusse, ein Physioptherapie-Zentrum sowie zuletzt ein eigener Garten, um sich im Internat selbst mit Gemüse versorgen zu können, wurden geschaffen; mehr als 700 Schülerinnen und Schüler gehen momentan mit großer Begeisterung hier ihren Lebensweg!

Daher ein großes DANKESCHÖN an alle Spender und Unterstützer und Schulpaten!

Wer noch mehr erfahren möchte, möge sich an Fr. Burkert von der Fachschaft Religion wenden oder an Hr. Gleixner, der sich 2011 selbst vom Projektstand in Ghana überzeugt hat, oder die Homepage des Vereins besuchen: www.kite-ghana.de!

Kite-Logo
Kite-Logo
Schüler-Kleinkunstabend der Q11: „Für KITE – wir sind dabei!“; Foto Iris Burkert
Schüler-Kleinkunstabend der Q11: „Für KITE – wir sind dabei!“; Foto Iris Burkert
Foto: Carla, Milena und Julia beim KITE-Basar mit Ghana-Waren
Foto: Carla, Milena und Julia beim KITE-Basar mit Ghana-Waren
An den Anfang scrollen