Aventinus Gymnasium Burghausen +49 8677 9133 0 sekretariat@aventinus-gymnasium.de

Schüler hüpfen in den Chiemgauer Alpen

Am Gipfel Der Kampenwand

Ziel eines diesjährigen Projektseminars des Aventinus Gymnasium Burghausen war es, per „bike and hike“ das Naherholungsgebiet der Chiemgauer Alpen kennen zu lernen. Zehn Monate dauerten die Vorbereitungen für dieses Unterfangen. Die Route wurde geplant, Sponsoren akquiriert, Trikots produziert und logischerweise trainiert. Hierbei stand zunächst die Schulung der Fahrtechnik im Vordergrund, ehe dann in der unmittelbaren Vorbereitung das Augenmerk auf die Ausdauer gelegt wurde.
Am 13.07. war es dann so weit, das Projekt „Gipfelhopping in den Chiemgauer Alpen“ wurde von dreizehn Schülern und zwei Lehrern in Angriff genommen. Früh am Morgen stellte sich eine gut gelaunte Truppe ihrer Herausforderung. Während der fünftägigen Fahrt wurden acht Gipfel des Chiemgauer Alpenpanoramas erklommen, Gamsknogel, Teisenberg, Rauschberg, Hochfelln, Hochgern, Geigelstein und schließlich die Kampenwand. Übernachtet wurde auf der Stoißer Alm, der Bründling Alm, dem Hochgernhaus und der Priener Hütte. Nach der Rückkehr in Burghausen konnte man nicht nur stolz auf die eroberten Gipfel blicken, sondern auch auf die Fakten der Fahrt: 298km und 8937 Höhenmeter!
Wer mehr über diese sportliche Tour erfahren will, der sollte sich den 19. Oktober diesen Jahres frei halten, denn an diesem Tag wird um 19 Uhr die Fahrt präsentiert. Routendetails und viele Impressionen dieses wunderschönen Erlebnisses werden in der Mehrzweckhalle des Aventinus Gymnasiums vorgestellt.