Überspringen zu Hauptinhalt
Aventinus Gymnasium Burghausen +49 8677 9133 0 sekretariat@aventinus-gymnasium.de  Impressum  Datenschutz

Die Naturwissenschaft Chemie ist aufgrund der Erkenntnisse über den Umgang mit Stoffen und den Ablauf chemischer Reaktionen (Stoffumwandlungen) schon immer für den Menschen von großer Bedeutung gewesen, um Vorgänge in der Natur richtig zu deuten und bei Bedarf für sich zu nutzen.

Als wesentliche Grundlage technischer und wirtschaftlicher Entwicklungen eröffnet die Chemie Wege für die Gestaltung unserer Lebenswelt. In der Ernährungssicherung, der Energieversorgung, der Werkstoffproduktion, der Informationstechnologie sowie der Bio- und Gentechnik stellt sie eine wesentliche Säule unserer Zivilisation dar.

Zentrale Aufgabe des Schulfaches Chemie ist es daher, Schüler mit den spezifischen Fragestellungen, Lösungswegen und Denkstrategien der Chemie vertraut zu machen und den Lernenden fachbezogene Kenntnisse und Methoden zu vermitteln.

In den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 des Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasiums bzw. 9 und 10 des Sprachlichen Gymnasiums erwerben die Schüler ein fundiertes Wissen über Stoffe und deren chemische Eigenschaften sowie die Fähigkeit, diese Eigenschaften auf der submikroskopischen Ebene zu deuten. Im Profilbereich des Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasiums besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Inhalte anwendungsbezogen zu vertiefen und, durch die zentrale Stellung des Schülerexperiments, unmittelbare persönliche Erfahrungen zu sammeln. Dies wird der großen Bedeutung des Experiments für die naturwissenschaftliche Erkenntnisgewinnung gerecht und fördert die für die Technik charakteristische problemorientierte Herangehensweise an Aufgabenstellungen.

Allen Schülern steht die Wahl des Faches Chemie in den Jahrgangsstufen 11 und 12 offen. Dort wird ein Überblick über Themen der physikalischen Chemie, der Biochemie und der angewandten Chemie vermittelt. Für besonders interessierte Jugendliche bietet sich darüber hinaus die Wahl von Chemie als W- oder P-Seminar an.

Leistungsnachweise in Chemie

  • NTG 8-10: zwei große Leistungsnachweise pro Schuljahr
  • SG 9-10: zwei Kurzarbeiten pro Schuljahr
  • Q11/Q12: eine Klausur pro Halbjahr
  • Biologisch-chemisches Praktikum (Wahlmöglichkeit in 11-1 und 11-2): je eine praktische Klausur

Organisation der Profilstunden

Im Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium werden die Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 mit jeweils drei Wochenstunden im Fach Chemie unterrichtet. Dabei wird an unserem Gymnasium Wert darauf gelegt, dass in der dritten Stunde, der sogenannten Profilstunde, die Klasse halbiert wird. Dies bedeutet, dass ein Teil der Schüler Chemie hat, während der andere Teil in der Physik-Profilstunde ist. In der folgenden Unterrichtsstunde ist es umgekehrt.

So ist es am AVG möglich, in halber Klassenstärke intensiv mit den Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Das chemische Experiment steht hierbei im Vordergrund, fördert dies doch den unmittelbaren, persönlichen Zugang zu fachlichen Inhalten sowie das Geschick im experimentellen Arbeiten. Bei der Betreuung der Schüler wird die Lehrkraft zusätzlich von unserer vom Förderverein des AVG finanzierten Laborassistentin unterstützt.

Aber auch das intensive Üben und Vertiefen chemischer Inhalte kann in diesen Stunden realisiert werden. Durch die kleine Gruppengröße ist es der Lehrkraft möglich, differenziert auf die Schüler einzugehen und so den Unterricht effektiver zu gestalten.

Im Sprachlichen Gymnasium erfolgt der Chemieunterricht in der 9. und 10. Jahrgangsstufe zweistündig. Eine Profilstunde ist hier gemäß Lehrplan nicht vorgesehen.

Unterstützung durch ortsansässige Chemieunternehmen

Der Fachbereich Chemie des Aventinus-Gymnasiums wird in vielfältiger Weise durch Unternehmen des südostbayerischen Chemiedreiecks unterstützt, und dies nicht nur in materieller Hinsicht. So finden in verschiedenen Jahrgangsstufen Exkursionen beispielsweise zur OMV Burghausen statt, Schülergruppen erhalten die Möglichkeit, bei der Wacker Chemie AG Praktika zu absolvieren und Schüler der Qualifizierungsphase können experimentelle Untersuchungen im Rahmen ihrer W-Seminare durchführen.

Die Kooperation zwischen Schule und Industrie erfolgt hier sehr eng und effektiv.

Exkursionen

Als Schule im Chemiedreieck ChemDelta Bavaria nutzen wir die verschiedenen Angebote heimischer Firmen, unseren Schülern einen Einblick in die Praxis zu ermöglichen.

Im Folgenden sollen nur einige unserer Exkursionen beschrieben werden:

So besuchen zum Beispiel Schüler der Jahrgangsstufe 8 die Freiwillige Feuerwehr Burghausen, um zum Lehrplanthema „Brände und Explosionen“ von Experten auf diesem Gebiet genaue Informationen zu erhalten.

Für Schüler der 10. Jahrgangsstufe steht eine Exkursion zur OMV Burghausen auf dem Programm. Hier werden die Arbeiten im Labor, der Aufbau einer Erdölraffinerie sowie Besonderheiten des Werkes in Burghausen erläutert und besichtigt.

Fakultativ können Schüler der Qualifikationsphase 11 im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung am Schülerinfo-Tag der LMU in München und dem Schülerinfo-Tag der JKU Linz teilnehmen, welcher unter dem Rahmenthema „Kunststoffstudium“ gemeinsam mit der Borealis und der OMV in Burghausen durchgeführt wird.

Praktikum im BBiW (Berufsbildungswerk) der Wacker Chemie AG für Schüler der 9. Jahrgangsstufe und der Q11

Schüler der 9. Jahrgangsstufe können sich für ein einwöchiges Praktikum im BBiW bewerben. Hier haben sie nicht nur die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Chemiewelt zu werfen, sondern sie können auch selbst dabei aktiv werden. Die 10 Praktikumsplätze sind in jedem Jahr sehr begehrt.

Für Schüler der Q11, die einen Chemie-Kurs in der Qualifizierungsphase besuchen, besteht  die Möglichkeit, an einem halbtägigen Praktikum im BBiW teilzunehmen.

Dies bietet den Schülern die einmalige Chance, in einem Großraumlabor unter Anleitung präparativ zu arbeiten. Angelehnt an den Lehrplan der Q11, stellen die Schüler einen Farbstoff (b-Naphtholorange) und einen Kunststoff (Plexiglas) her. Die theoretische Basis für diese Synthesen wird vorher im Unterricht behandelt.

IF-Stunden in 9 und 10

Sofern es das Stundenbudget erlaubt, wird den Schülerinnen und Schülern in den Jahrgangsstufen 9 und 10 eine freiwillige Intensivierungsstunde angeboten.

Wahlunterricht Experimentalchemie

Die Fachschaft Chemie bietet für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8, 9 und 10 jedes Schuljahr einen Wahlunterricht Experimentalchemie an. Dieser Wahlunterricht ist 2-stündig und findet alle 2 Wochen statt.

Im Rahmen des Wahlunterrichts soll den Schülerinnen und Schülern durch einen sachgerechten Umgang die Angst vor Chemikalien genommen werden. Des Weiteren möchten wir die Schülerinnen und Schüler für das Fach Chemie begeistern und den Spaß am Experimentieren fördern. So werden beispielsweise Kristalle gezüchtet, Farbversuche mit Indikatoren durchgeführt sowie verschiedene Dinge wie Lutscher, Badekugeln und künstliches Bier hergestellt. Ein Höhepunkt innerhalb dieses Unterrichts ist immer der von den Schülerinnen und Schülern durchgeführte Experimentalvortrag am Tag der offenen Tür an unserem Gymnasium.

AVG auf Kerosin-Exkursion; Foto Britta Frese
AVG auf Kerosin-Exkursion; Foto Britta Frese
Experimente am Tag der offenen Tür; Martin Gleixner
Experimente am Tag der offenen Tür; Foto Martin Gleixner

Wichtige Informationen zum Fach Chemie finden Sie unter

 

W- und P-Seminare in der Qualifizierungsphase

In der Qualifizierungsphase wählen die Schülerinnen und Schüler ein Wissenschaftspropädeutisches Seminar (W-Seminar) und ein Projekt-Seminar (P-Seminar). Beide werden in der Jahrgangsstufe 11 sowie im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 12 zweistündig unterrichtet. Dabei haben im W-Seminar die Schüler die Aufgabe, eine Seminararbeit zu erstellen. Im P-Seminar erhalten sie Informationen zur Berufs- und Studienwahl und erarbeiten gemeinsam mit ihren Mitschülern ein Projekt mit Kontakt zur Arbeitswelt.

Auch der Fachbereich Chemie hat in den vergangenen Jahren immer Seminare angeboten, welche von den Schülerinnen und Schülern sehr gerne gewählt wurden.

Die folgende Liste zeigt Beispiele bisheriger Themen.

W-Seminare:

  • Waschmittel aus der Natur
  • Chemie im Mund
  • Silicone und Cyclodextrine – die „Vielseitigkeitsspezialisten“ der Wacker Chemie AG

P-Seminare:

  • Chemie in der Grundschule
  • Chemie in faszinierenden Experimenten – Showversuche und deren chemische Hintergründe
  • Chemie – Kosmetika und Marketing
  • Molekulare Küche
[/vc_column_text]
Icon

Grundwissen Bindungsarten

Icon

Grundwissen chemische Reaktionen

Icon

Grundwissen Donator Akzeptor Konzept

Icon

Grundwissen Energie

Icon

Grundwissen Teilchen

Icon

Grundwissen Formeln und Größen

An den Anfang scrollen