Überspringen zu Hauptinhalt
Aventinus Gymnasium Burghausen +49 8677 9133 0 sekretariat@aventinus-gymnasium.de  Impressum  Datenschutz

Die Wirtschafts- und Rechtsordnung prägt in entscheidendem Maß gesellschaftliche und politische Strukturen und Prozesse. Sie definiert und garantiert die grundlegenden ökonomischen Freiheiten des Einzelnen und gibt den Rahmen vor, in dem Haushalte und Unternehmen wirtschaftlich handeln und entscheiden können. Diese Bedeutung der Wirtschafts- und Rechtsordnung soll am Gymnasium vor allem das Fach Wirtschaft und Recht aufzeigen.

Ausgehend von aktuellen einzel- und gesamtwirtschaftlichen Themen lernen die Schüler nicht nur die Gestaltungselemente dieser Ordnungssysteme kennen, sondern auch ihren Wertegehalt, ihre historischen Wurzeln und ihre theoretischen Grundlagen.

Am AVG findet der Wirtschaftsunterricht zweistündig in den Jahrgangsstufen 9 und 10 statt. In der Oberstufe kann neben dem zweistündigen Wahlpflichtfach Wirtschaft/Recht zusätzlich noch das freiwillige Profilfach Betriebswirtschaftslehre belegt werden.

Leistungsnachweise in Wirtschaft/Recht

Jahrgangsstufe 9 bis 10: mindestens zwei kleine Leistungsnachweise pro Halbjahr, z. B.
Referate, Unterrichtsbeiträge, kleine schriftliche Leistungsnachweise (Stegreifaufgaben), Abfrage usw.

Q11/Q12: eine Klausur pro Halbjahr + mindestens zwei kleine mündliche Leistungsnachweise

Zweistündiger Unterricht in den Jahrgangsstufen 9 und 10

Die Schüler werden bei ihren persönlichen Erfahrungen in vielfältiger Weise mit den komplexen Strukturen unserer modernen Industrie- und Informationsgesellschaft konfrontiert.
Um diese erfassen und beurteilen zu können, ist es notwendig, wirtschaftliche und rechtliche Einzelphänomene in größere Zusammenhänge einzuordnen. Dies erfordert neben einem fundierten fachlichen Basiswissen ein ganzheitliches Denken in Systemen und Modellen.
Die Aktualität des Faches wird durch Einbeziehung tagesaktueller Themen in den Unterricht gewährleistet. Die Beschäftigung mit aktuellen Problemstellungen fördert die Offenheit gegenüber Neuem, die Fähigkeit, sich Zusammenhänge aktiv und konstruktiv zu erschließen, sowie die Kompetenz, auch zukünftige wirtschaftliche und rechtliche Entwicklungen zu erfassen.

Planspiele und Wettbewerbe

Aus dem Gelernten erwächst die Fähigkeit, wirtschaftliche und rechtliche Sachverhalte zu beurteilen und verantwortungsbewusst ökonomische Entscheidungen zu treffen. Diese Möglichkeiten bieten sich im Fach Wirtschaft und recht durch die Teilnahme an Planspielen und Wettbewerben.

Planspiel Börse

Ab der 10. Jahrgangsstufe nehmen die Schüler/innen in Kleingruppen am Planspiel Börse der Sparkasse teil. Bei einer Spieldauer von drei Monaten legen die Schüler einen fiktiven Geldbetrag in Höhe von 50.000 Euro in Aktien und festverzinslichen Wertpapieren an. Die Gruppe mit der höchsten Rendite geht als Sieger aus dem Wettbewerb hervor. Die Kursentwicklung und Dividendenausschüttungen entsprechen den realen Gegebenheiten. 2019 gelang dem AVG dabei ein großer Coup. Die Spielgruppe „LS Capital“ setzte sich europaweit  gegen alle 28.000 Teilnehmergruppen durch und wurde Europameister. Pandemiebedingt mussten die Feierlichkeiten im Frühjahr 2020 in Berlin abgesagt werden.

Neben diesem außergewöhnlichen Erfolg ist man an unserer Schule stolz, dass es sich um keinen Einzelfall handelt. Im Jahr 2019 stammten von den sechs geehrten Spielgruppen der Sparkasse Altötting-Mühldorf drei vom AVG und auch 2020 gelang es einer Spielgruppe des AVGs den Landkreistitel zu holen.

Econo=me

Bei Econo=me handelt es sich um einen bundesweiten Wettbewerb des Handelsblattes in Zusammenarbeit mit der Flossbach von Storch Stiftung unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Konkrete Aufgabenstellungen (z. B. „Sinn und Unsinn des Sparens“ oder „Abschaffung des Bargeldes“) werden medial entsprechend aufbereitet. Die Schüler/innen drehen Filme, Podcasts oder erstellen Websites.

Auch hier erreichte das AVG hervorragende Plazierungen. Im Schuljahr 2016/17 gelang einer Spielgruppe mit ihrer Website deutschlandweit der 2. Platz.

Ein Jahr später belegte eine Spielgruppe mit dem Film „Future TV“ den vierten Rang. Drei weitere Gruppen errangen Plätze unter den besten 25.

Jugend und Wirtschaft – Zeitungsprojekt der F.A.Z.

Im Projekt Jugend und Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen ZEitung in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband deutscher Banken erhalten Schüler/innen die Möglichkeit, selbst Zeitungsartikel für die F.A.Z. zu schreiben. Diese erscheinen nicht etwa in einer Sonderausgabe, sondern im regulären Wirtschaftsteil der F.A.Z. Jährlich wedfen etwa 60 Schülerartikel veröffentlicht, einige davon sogar als Aufmacher mit über einer halben Seite Länge. Im Schuljahr 2017/18 gelang zwei Schüler/innen das Kunststück, in der F.A.Z. veröffentlicht zu werden.

Experten am AVG

Wirtschft und recht erleben, bedeutet am AVG auch, Informationen aus erster Hand zu erhalten. Aus diesem Grund heißen wir an unserer Schule in regelmäßigen Abständen Experten willkommen, die den Schüöer/innen Einblicke in ihren Berufsalltag und ihre wissenschaftlche Arbeitsfelder geben.

Beispielhaft sind hier Herr Wahl von der Deutschen Bundesbank (Vortrag zur aktuellen Geldpolitik der EZB) oder die xternen Partner in der Berufs- und Studienorientierung (Bundesagentur für Arbeit, Wacker Chemie AG, OMV AG, Debeka, R+V, AOK) zu nennen. Durch die langjährige Zusammenarbeit wurde das AVG als SOS-Kinderdorf-Partnerschule ausgezwuichnet.

 

Exkursionen

In der Mittelstufe finden lehrplangerechte Exkursionen vor allem bei regionalen, mittelständischen Unternehmen statt. So werden beispielsweise in der Jahrgangsstufe 9 beim Thema Werbung der Aufbau und die Einrichtung eines Supermarktes vor Ort analysiert und zahlreiche Verkaufsstrategien aufgedeckt.

In der Rechtslehre bietet sich in der 10. Klasse der Besuch einer Gerichtsverhandlung im Amtsgericht Altötting oder im Landgericht Traunstein an.

Wirtschaft und Recht in der Oberstufe als Alternative zum Fach Geographie

In der 10. Jahrgangstufe können sich die Schüler für das Fach Wirtschaft/Recht oder für Geographie in der Oberstufe entscheiden. Zusätzlich zum zweistündigen Wahlpflichtfach Wirtschaft/Recht kann ein Schüler in der Oberstufe noch das Fach Betriebswirtschaftslehre als Profilfach wählen. Während im Wahlpflichtfach Wirtschaft/Recht volkswirtschaftliche, privatrechtliche und strafrechtliche Inhalte behandelt werden, bekommt der Schüler im Profilfach Betriebswirtschaftslehre auch Einblick in betriebswirtschaftliche Zusammenhänge unter anderem auch in die Grundzüge des Rechnungswesens.

Für wirtschaftlich interessierte Schüler bietet die Kombination der beiden Fächer eine ideale Studienvorbereitung.

Das Fach Wirtschaft/Recht zählt neben Geschichte/Sozialkunde, Geographie, Religion und Ethik zum gesellschaftswissenschaftlichen Fächer-Kanon, d.h. es kann in diesem Fach auch mündliches oder schriftliches Abitur abgelegt werden.

Wirtschaft

W- und P-Seminare in der Qualifizierungsphase

In der Qualifizierungsphase wählen die Schülerinnen und Schüler ein Wissenschaftspropädeutisches Seminar (W-Seminar) und ein Projekt-Seminar (P-Seminar). Beide werden in der Jahrgangsstufe 11 sowie im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 12 zweistündig unterrichtet. Dabei haben im W-Seminar die Schüler die Aufgabe, eine Seminararbeit zu erstellen. Im P-Seminar erhalten sie Informationen zur Berufs- und Studienwahl und erarbeiten gemeinsam mit ihren Mitschülern ein Projekt mit Kontakt zur Arbeitswelt.

Der Fachbereich Wirtschaft/Recht hat in den vergangenen Jahren immer Seminare angeboten, welche von den Schüler/innen gerne gewählt wurden.

Die folgende Liste zeigt Beispiele bisheriger Themen:

W-Seminare:

  • Aktuelle Wirtschaftspolitik – wie greift der Staat in die Wirtschaft ein? (2019/21)
  • Freihandel – Wohlstand für alle? (2018/20)
  • Studienförderung in Europa

P-Seminare:

  • Jugend und Wirtschaft –  ein Zeitungsprojekt der F.A.Z. (2020/22, 2017/19)
  • Schulmarketing (2018/20):
  • Organisation des ersten Ehemaligentreffens, Aktion „Schulpullis“, Aktion „Mehrweg statt Einweg“ (Verkauf von AVG-Tinkflaschen), Organisation des Lehrer-Schüler-Fußballturniers am Sport- und Spielefest, Dreh des Imagefilms des Aventinus-Gymnasiums
1. Ehemaligentreffen
Schulpullis
Schulpullis
Flaschenverkauf
Trinkflaschen
Schüler-Lehrer-Fußball
  • Marketingmaßnahmen zur Steigerung der Zuschauerzahlen des SV Wacker
  • „Sponsoring der Unternehmen – eine kritische Analyse“
An den Anfang scrollen