Überspringen zu Hauptinhalt

„Burghausen findet NEUstatt“ – auch das AVG redet mit

Bei der geplanten Umgestaltung der Marktler Straße und der Robert-Koch-Straße in der Neustadt waren die Bürger eingeladen, sich mit ihren Ideen und Vorstellungen zu beteiligen. Auch die Schulen konnten sich einbringen. Als unmittelbarer Nachbar stieß die Einladung des Ersten Bürgermeisters Florian Schneider und des Planungsbüros Bauchplan im Vorfeld eines Bürgerabends am 15.11.2022 am Aventinus-Gymnasium auf große Resonanz:

Es wurden Ideen vermittelt; Details der Planung gehört. Zudem gab es eine Ausstellung mit einigen Bildern unserer Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen, die sich alle im Rahmen des Kunstunterrichts eigene Gedanken zur Umgestaltung des Bereichs Marktler Straße und Robert-Koch-Straße gemacht haben. Mehr Grün und weniger Asphalt und Beton wünschen sich fast alle Schülerinnen und Schüler. Im Bürgerhaus wurde klar: Auch wenn manche Idee auf den ersten Blick futuristisch anmutet, erscheint vieles durchaus realistisch und machbar, wie das Planungsbüro Bauchplan aufklärte.

Ob die eine oder andere Idee aus dem AVG am Ende Realität wird? Wir sind gespannt!

BR 24 hat dazu einen Radiobeitrag gesendet und einen Beitrag verfasst, bei welchen auch die AVG-Schülerinnen und Schüler erwähnt werden.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/buergerbeteilungsprojekt-burghausen-findet-neustadt-startet,TNLnpEt

Text und Fotos: S. Klima/AVG

An den Anfang scrollen